Dritter Bericht aus Dodoma

Nach bereits 8 Arbeitstagen hier in Dodoma können wir tolle Fortschritte auf der Baustelle sehen. Weite Teile der Mauer sind bereits verputzt und wir sind vom Ergebnis echt positiv überrascht! Allein die Technik mit der die Tansanier den Putz an die Wand bringen, ist beeindruckend. Bei den ersten Versuchen vom Team blieb ungefähr ein Viertel an der Wand haften.

Auch beim Innenausbau geht es voran: Die ersten Fensterrahmen sind gesetzt und an den handgearbeiteten Schränken werden die letzten Pinselstriche vorgenommen. Auch die Küche sieht bald wie eine echte Küche aus, da heute die Arbeitsplatten aus Stein geliefert wurden.

Kulinarisch durften wir in der vergangenen Woche zweimal in einem Restaurant in der Innenstadt essen. Viele vom Team ließen sich die tansanische Spezialität „Chips Mayayi“ (Omelette mit Pommes Frites) schmecken! Sehr zu empfehlen! Und Lukas Geburtstag konnten wir mit Tansanischen Geburtstagsritualen gebührend feiern!

Mittlerweile ist bereits die Hälfte unserer Reise vergangen und man merkt, dass bei einigen die Ausdauer und Kraft nachlassen. Bitte betet weiterhin für Gesundheit und Kraft, Ruhe und Gelassenheit im Team!

Viele Grüße aus der Sonne!